Christlicher Religionsunterricht

Der konfessionell-kooperative Religionsunterricht wird immer mehr zur Regelform des konfessionellen Religionsunterrichts in Niedersachsen; innerschulisch und unter den Lehrkräften akzeptiert, ist er eine über zwanzigjährige Erfolgsgeschichte. Die positiven Erfahrungen dieser Zusammenarbeit auf allen Ebenen und die weiteren Fortschritte im ökumenischen Dialog der beteiligten evangelischen Kirchen und katholischen Bistümer ermöglichen nun eine Weiterentwicklung dieser Kooperation.

Vor diesem Hintergrund haben die Schulreferent*innen in Niedersachsen ein ökumenisches Positionspapier zu einem bekenntnisorientierten gemeinsam verantworteten christlichen Religionsunterricht erarbeitet, der als Pflichtfach für alle in der katholischen Kirche oder in einer der evangelischen Kirchen getauften Schüler*innen konzipiert werden soll.

Eine solche Weiterentwicklung braucht einen Beratungsprozess, der am 19. Mai mit der Veröffentlichung des Textes in einer digitalen Pressekonferenz beginnt, um die Erfahrungen und Kenntnisse möglichst vieler Expert*innen gewinnbringend aufzunehmen. Dies soll parallel auf mehreren Ebenen stattfinden: innerhalb der Bistümer und Kirchen, mit den Verantwortlichen im Land Niedersachsen und vor allem mit den Religionslehrkräften und allen an Beratung, Aus-, Fort- und Weiterbildung Beteiligten, sowie den Schüler*innen, den Eltern, den Schulleitungen und allen Interessierten. Es sind zahlreiche Veranstaltungen und andere Möglichkeiten für Information, Austausch und Diskussion geplant; eine Ergebnissicherung wird gewährleistet. Nähere Informationen und erste Termine finden Sie hier.

Alle Anregungen, Kritikpunkte und offenen Fragen aus dem Beratungsprozess werden abschließend in das Symposion im Mai 2022 einfließen, mit dem die Auswertungsphase beginnen wird, um dann die Zustimmung des Landes zu gewinnen, den gemeinsam verantworteten christlichen Religionsunterricht in Niedersachsen gemeinsam umzusetzen.

Wenn Sie persönlich Stellung nehmen oder uns Anregungen geben möchten, freuen wir uns über eine Nachricht an: info@religionsunterricht-in-niedersachsen.de.

Statements

Dr. Kerstin Gäfgen-Track, Bevollmächtigte der Konföderation evangelischer Kirchen in Niedersachsen

Dr. Jörg-Dieter Wächter, Leiter der Hauptabteilung Bildung im Bistum Hildesheim