Schulseelsorge

März 2024
Mi, 06.03.2024 / 15:30 Uhr – Mi, 06.03.2024 / 18:30 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXIII, Seminar 3 Kindeswohlgefährdung (digitales Format)

(feste Ausbildungsgruppe)

Leitung: Bettina-Wittmann-Stasch, Dirk Bischoff

Der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Gewalt ist eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Schulseelsorger*innen haben hierbei eine wichtige Schlüsselposition, stehen aber auch vor besonderen Herausforderungen. Die Unsicherheit, ob eine Beobachtung noch „normal“ oder schon ein Hinweis auf eine mögliche Gefährdung ist, wird deshalb in dieser Fortbildung ein besonderes Augenmerk bekommen. 

Praktische Fragen wie „Was ist zu tun in einem Verdachtsfall?“ und „Was sollte bei Gesprächen beachtet werden?“ bekommen ebenso Raum. 

Für mehr Handlungssicherheit im Alltag wird der theoretische Input in konkreten Fallbeispielen vertieft. 
mehr ...
Digitales Format
Mi, 06.03.2024 / 19:30 Uhr – Mi, 06.03.2024 / 21:00 Uhr

Abendtalk Schulseelsorge (digitales Format)

für: Teilnehmende, die die Qualifizierung Schulseelsorge durchlaufen haben

Leitung: Bettina-Wittmann-Stasch, Almut Künkel


https://evlka.zoom.us/j/67394351183?pwd=dWlMK2twMzZlMUVvOWo5TlYxZUI2Zz09
Meeting-ID: 673 9435 1183
Kenncode: 262791
mehr ...
Digitales Format
April 2024
Mi, 03.04.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 05.04.2024 / 13:00 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXIV, Seminar 1

 (feste Ausbildungsgruppe) 

Leitung: Arnim Hermsmeyer, Silke Meisner

In der Qualifikation Schulseelsorge stehen Haltung und Methoden der Systemischen Seelsorge im Mittelpunkt, die Menschen mit ihren Lebens- und Handlungsstrategien in einer wertschätzenden und nicht bewertenden Haltung begegnet. Der Fokus liegt auf dem Erkennen von denk- und handlungsleitenden Mustern, dem Erschließen von Ressourcen und dem Finden von tragfähigen Lösungen. Systemisches Denken ist grundsätzlich zukunftsgewandt und handlungsorientiert. Es verfügt über ein breites Methodenrepertoire, das neben sprachlichen auch kreative Mittel einsetzt.  
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
Di, 09.04.2024 / 09:00 Uhr – Di, 09.04.2024 / 15:30 Uhr

Prävention Sexualisierter Gewalt für Schulseelsorgende - Grundschulung (digitales Format)

für: Teilnehmende, die die Qualifizierung Schulseelsorge durchlaufen haben

Leitung: Bettina-Wittmann-Stasch

Grenzen achten. Sicheren Ort schaffen. Kultur der Achtsamkeit. 
Das sind die zentralen Stichworte der Grundschulung. Die Frage ist nur: wie macht man das?! 
Wie achte ich meine eigenen Grenzen und die von anderen?! Wie schaffen wir sichere Orte, um sexualisierte Gewalt möglichst zu verhindern?! Welche Risiken gibt es im Begegnungsort Schule und wie können wir diese Risiken minimieren?!?
 
Um diese Fragen zu beantworten, setzen wir setzen uns in der Grundschulung mit folgenden Themenfeldern auseinander: Umgang mit Nähe und Distanz – Rechtliche Grundlagen, Zahlen und Definitionen sexualisierter Gewalt – Einschätzungen und Reaktionsmöglichkeiten, wenn ich mit einem Fall konfrontiert werde – Täter*innen Strategien – Aspekte des Schutzkonzeptes.
Das Ziel der Grundschulung ist keine Checkliste zum Abhaken. Die große Klammer um die Präventionsarbeit ist eine neue Kultur des Miteinanders: es geht um die Entwicklung einer Kultur der Achtsamkeit. Und das ist immer auch Haltungsarbeit.   
 
Sie erwartet kein Powerpoint-Bombardement, sondern ein methodischer Wechsel zwischen Input, Einzelarbeit, Arbeit in Kleingruppen und Austausch im Plenum. 
 
Referent: Uli Krause-Röhrs, Fachkraft zur Prävention sexualisierter Gewalt
Fachstelle sexualisierte Gewalt 
Landeskirchenamt
Der Ev. Luth. Landeskirche Hannovers
 Rote Reihe 6
30169 Hannover
mehr ...
Digitales Format
Mi, 24.04.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 26.04.2024 / 13:00 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXIII, Seminar 4

 (feste Ausbildungsgruppe) 

Leitung: Bettina Wittmann-Stasch, Dirk Bischoff

In der Qualifikation Schulseelsorge stehen Haltung und Methoden der Systemischen Seelsorge im Mittelpunkt, die Menschen mit ihren Lebens- und Handlungsstrategien in einer wertschätzenden und nicht bewertenden Haltung begegnet. Der Fokus liegt auf dem Erkennen von denk- und handlungsleitenden Mustern, dem Erschließen von Ressourcen und dem Finden von tragfähigen Lösungen. Systemisches Denken ist grundsätzlich zukunftsgewandt und handlungsorientiert. Es verfügt über ein breites Methodenrepertoire, das neben sprachlichen auch kreative Mittel einsetzt.  
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
Mai 2024
Do, 02.05.2024 / 10:00 Uhr – Fr, 03.05.2024 / 13:00 Uhr

Fachtag Schulseelsorge Kinder und Jugendliche in seelischer Not – Was Schulseelsorger*innen für psychisch belastete Schüler*innen tun können

für: Schulseelsorgende aus allen Schulformen und Absolvent*innen der Qualifikation Schulseelsorge 

 Leitung: Bettina Wittmann-Stasch, Dirk Bischoff, Arnim Hermsmeyer, Silke Meisner

Erwachsenwerden ist eine der spannendsten und zugleich schwierigsten Etappen im Leben. Wie können Lehrkräfte psychische Krisen ihrer Schüler*innen besser erkennen, verstehen, ihnen vorbeugen und ihre Schüler*innen bei der Bewältigung unterstützen? Es gibt kein Allheilmittel, schnell geht es meistens auch nicht. Stattdessen braucht es tausend kleine Schritte: Information und Aufklärung, Geduld und Zuversicht, Austausch im Kollegium, schulische und kommunale Vernetzung, Mut und Hoffnung. Einen Teil davon wollen wir inhaltlich beim Fachtag bereits anbahnen mit Themen wie: Jugendliche in seelischer Not: Daten, Fakten, WarnsignaleStressfaktoren, die Jugendliche belasten können Stigmatisierungen, Ängste, Vorurteile Was Lehrkräfte für Schüler*innen mit psychisch kranken Eltern tun könnenDer Fachtag Schulseelsorge ist als Treffpunkt der evangelischen Schulseelsorger*innen in Niedersachsen konzipiert und dient der Vernetzung untereinander. Er schließt einen Konferenzteil ein.
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
Mi, 22.05.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 24.05.2024 / 13:00 Uhr

„Klopfen“ und andere Möglichkeiten zur Selbsthilfe und mehr Achtsamkeit im Schulalltag

für: Schulseelsorgende aus allen Schulformen und Absolvent*innen der Qualifikation Schulseelsorge 

 Leitung: Bettina Wittmann-Stasch 

Aus der energetischen Psychologie stammt die Technik des Klopfens von Akupunkturpunkten. Bei Stress, störenden Emotionen und inneren Blockaden kann diese Methode effektiv als Selbsthilfetechnik eingesetzt werden, um wieder in einen ausgeglichenen und lösungsorientierten Zustand zu finden. 

Die Fortbildung vermittelt die Klopftechnik nach Michael Bohne und zieht auch Verbindungen zum triadischen Prinzip. Ein Wechsel aus Input und theoretischen Inhalten mit praktischen Übungen ermöglicht es, dass die Teilnehmenden das Erlernte sofort für sich nutzen können. 
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
Juni 2024
Mi, 05.06.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 07.06.2024 / 13:00 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXIII, Seminar 5

 (feste Ausbildungsgruppe) 

Leitung: Bettina Wittmann-Stasch, Dirk Bischoff

In der Qualifikation Schulseelsorge stehen Haltung und Methoden der Systemischen Seelsorge im Mittelpunkt, die Menschen mit ihren Lebens- und Handlungsstrategien in einer wertschätzenden und nicht bewertenden Haltung begegnet. Der Fokus liegt auf dem Erkennen von denk- und handlungsleitenden Mustern, dem Erschließen von Ressourcen und dem Finden von tragfähigen Lösungen. Systemisches Denken ist grundsätzlich zukunftsgewandt und handlungsorientiert. Es verfügt über ein breites Methodenrepertoire, das neben sprachlichen auch kreative Mittel einsetzt.  
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
Mi, 12.06.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 14.06.2024 / 13:00 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXIV, Seminar 2

 (feste Ausbildungsgruppe) 

Leitung: Arnim Hermsmeyer, Silke Meisner

In der Qualifikation Schulseelsorge stehen Haltung und Methoden der Systemischen Seelsorge im Mittelpunkt, die Menschen mit ihren Lebens- und Handlungsstrategien in einer wertschätzenden und nicht bewertenden Haltung begegnet. Der Fokus liegt auf dem Erkennen von denk- und handlungsleitenden Mustern, dem Erschließen von Ressourcen und dem Finden von tragfähigen Lösungen. Systemisches Denken ist grundsätzlich zukunftsgewandt und handlungsorientiert. Es verfügt über ein breites Methodenrepertoire, das neben sprachlichen auch kreative Mittel einsetzt.  
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
August 2024
Mi, 21.08.2024 / 15:30 Uhr – Mi, 21.08.2024 / 18:30 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXIV, Seminar 3 Kindeswohlgefährdung (digitales Format)

(feste Ausbildungsgruppe)

Leitung: Bettina-Wittmann-Stasch, Dirk Bischoff

Der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Gewalt ist eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Schulseelsorger*innen haben hierbei eine wichtige Schlüsselposition, stehen aber auch vor besonderen Herausforderungen. Die Unsicherheit, ob eine Beobachtung noch „normal“ oder schon ein Hinweis auf eine mögliche Gefährdung ist, wird deshalb in dieser Fortbildung ein besonderes Augenmerk bekommen. 

Praktische Fragen wie „Was ist zu tun in einem Verdachtsfall?“ und „Was sollte bei Gesprächen beachtet werden?“ bekommen ebenso Raum. 

Für mehr Handlungssicherheit im Alltag wird der theoretische Input in konkreten Fallbeispielen vertieft. 
mehr ...
Digitales Format
Mi, 28.08.2024 / 09:00 Uhr – Mi, 28.08.2024 / 16:00 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXIII, Seminar 6 Grundschulung Prävention sexualisierter Gewalt (digitales Format)

(feste Ausbildungsgruppe)

Leitung: Bettina-Wittmann-Stasch, Dirk Bischoff

Sexualisierte Gewalt kommt in allen Bereichen der Gesellschaft vor, auch in der Schule.

Dieses Seminar dient dazu, dass

  • Risiken für sexualisierte Gewalt minimiert werden,
  •  Betroffenen sexualisierter Gewalt sensible Ansprechpersonen zur Verfügung stehen,
  •  Schulseelsorgende sich im Umgang mit diesem Thema sicherer fühlen, hinschauen und handeln.
Mit Vortrag und Übungen wird im Wechselspiel von Input und Einzel-, bzw. Gruppenarbeit zu Grundlagen und Handlungsmöglichkeiten im Themenkreis gearbeitet.
mehr ...
Digitales Format
September 2024
Mi, 04.09.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 06.09.2024 / 13:00 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXV, Seminar 1

 (feste Ausbildungsgruppe) 

Leitung: Bettina Wittmann-Stasch

In der Qualifikation Schulseelsorge stehen Haltung und Methoden der Systemischen Seelsorge im Mittelpunkt, die Menschen mit ihren Lebens- und Handlungsstrategien in einer wertschätzenden und nicht bewertenden Haltung begegnet. Der Fokus liegt auf dem Erkennen von denk- und handlungsleitenden Mustern, dem Erschließen von Ressourcen und dem Finden von tragfähigen Lösungen. Systemisches Denken ist grundsätzlich zukunftsgewandt und handlungsorientiert. Es verfügt über ein breites Methodenrepertoire, das neben sprachlichen auch kreative Mittel einsetzt.  
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
Mi, 18.09.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 20.09.2024 / 13:00 Uhr

Elterngespräche systemisch und konstruktiv führen

 für Schulseelsorgende aus allen Schulformen und Absolvent*innen der Qualifikation Schulseelsorge

Leitung: Bettina Wittmann-Stasch

Gespräche über heikle Themen sind für Lehrer*innen und Eltern nicht immer ganz einfach – gerade, wenn beide Seiten engagiert ans Werk gehen. Manche der systemischen Grundideen können in diesem Zusammenhang etwas Provokatives oder schwer Verdauliches haben: Zum Beispiel die Ideen, dass Fehler und Probleme Sinn machen, dass die Unterscheidung „richtig – falsch“ in manchen Situationen eher hinderlich als förderlich ist – oder auch, dass man mehr auf die Ressourcen als auf die Defizite schauen sollte.

Systemische Ideen und das dazugehörige Handlungsrepertoire können Beziehungen verbessern, Zugänge ermöglichen und schwierige Gespräche einfacher machen – auch bei Elterngesprächen. Dieses Denken in die Praxis zu holen, wird Teil der Fortbildung sein. 
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
Oktober 2024
Do, 24.10.2024 / 15:30 Uhr – Sa, 26.10.2024 / 13:00 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXIV, Seminar 4

 (feste Ausbildungsgruppe) 

Leitung: Arnim Hermsmeyer, Silke Meisner

In der Qualifikation Schulseelsorge stehen Haltung und Methoden der Systemischen Seelsorge im Mittelpunkt, die Menschen mit ihren Lebens- und Handlungsstrategien in einer wertschätzenden und nicht bewertenden Haltung begegnet. Der Fokus liegt auf dem Erkennen von denk- und handlungsleitenden Mustern, dem Erschließen von Ressourcen und dem Finden von tragfähigen Lösungen. Systemisches Denken ist grundsätzlich zukunftsgewandt und handlungsorientiert. Es verfügt über ein breites Methodenrepertoire, das neben sprachlichen auch kreative Mittel einsetzt.  
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
November 2024
Mi, 06.11.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 08.11.2024 / 13:00 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXV, Seminar 2

 (feste Ausbildungsgruppe) 

Leitung: Bettina Wittmann-Stasch

In der Qualifikation Schulseelsorge stehen Haltung und Methoden der Systemischen Seelsorge im Mittelpunkt, die Menschen mit ihren Lebens- und Handlungsstrategien in einer wertschätzenden und nicht bewertenden Haltung begegnet. Der Fokus liegt auf dem Erkennen von denk- und handlungsleitenden Mustern, dem Erschließen von Ressourcen und dem Finden von tragfähigen Lösungen. Systemisches Denken ist grundsätzlich zukunftsgewandt und handlungsorientiert. Es verfügt über ein breites Methodenrepertoire, das neben sprachlichen auch kreative Mittel einsetzt.  
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
Mi, 13.11.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 15.11.2024 / 13:00 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXIII, Seminar 7

 (feste Ausbildungsgruppe) 

Leitung: Bettina Wittmann-Stasch, Dirk Bischoff

In der Qualifikation Schulseelsorge stehen Haltung und Methoden der Systemischen Seelsorge im Mittelpunkt, die Menschen mit ihren Lebens- und Handlungsstrategien in einer wertschätzenden und nicht bewertenden Haltung begegnet. Der Fokus liegt auf dem Erkennen von denk- und handlungsleitenden Mustern, dem Erschließen von Ressourcen und dem Finden von tragfähigen Lösungen. Systemisches Denken ist grundsätzlich zukunftsgewandt und handlungsorientiert. Es verfügt über ein breites Methodenrepertoire, das neben sprachlichen auch kreative Mittel einsetzt.  
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
Mi, 20.11.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 22.11.2024 / 13:00 Uhr

Notfälle an der Schule bewältigen - Schwerpunkt „Suizid“

für: Absolvent*innen der Qualifizierung Schulseelsorge sowie für evangelische Religionslehrkräfte aller Schulformen

Leitung: Bettina Wittmann-Stasch

in Kooperation mit der Notfallseelsorge im Zentrum für Seelsorge und Beratung der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers und mit der Schulpsychologie des Landes Niedersachsen

In Schulen gibt es viele Arten von „Notfällen“, Todesfälle sind die besonders belastenden. Wenn es zu einem Suizid gekommen ist, spielen zusätzlich Schuldgefühle bei vielen Beteiligten eine große Rolle für die schulische Bearbeitung der Situation.
Was ist die Aufgabe einer Lehrkraft in einer solchen Situation? Welche Hilfestellungen gibt es?

In dieser Tagung werden wir uns vor allem mit diesen beiden besonderen Herausforderungen beschäftigen. 
Ziel dieser Fortbildung ist es, Möglichkeiten zu finden, Schüler*innen in akuten Krisen beizustehen und Wege der Verarbeitung in der Klasse wie in der Schulgemeinschaft insgesamt zu erarbeiten. 
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
April 2024
Mi, 03.04.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 05.04.2024 / 13:00 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXIV, Seminar 1

 (feste Ausbildungsgruppe) 

Leitung: Arnim Hermsmeyer, Silke Meisner

In der Qualifikation Schulseelsorge stehen Haltung und Methoden der Systemischen Seelsorge im Mittelpunkt, die Menschen mit ihren Lebens- und Handlungsstrategien in einer wertschätzenden und nicht bewertenden Haltung begegnet. Der Fokus liegt auf dem Erkennen von denk- und handlungsleitenden Mustern, dem Erschließen von Ressourcen und dem Finden von tragfähigen Lösungen. Systemisches Denken ist grundsätzlich zukunftsgewandt und handlungsorientiert. Es verfügt über ein breites Methodenrepertoire, das neben sprachlichen auch kreative Mittel einsetzt.  
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
Di, 09.04.2024 / 09:00 Uhr – Di, 09.04.2024 / 15:30 Uhr

Prävention Sexualisierter Gewalt für Schulseelsorgende - Grundschulung (digitales Format)

für: Teilnehmende, die die Qualifizierung Schulseelsorge durchlaufen haben

Leitung: Bettina-Wittmann-Stasch

Grenzen achten. Sicheren Ort schaffen. Kultur der Achtsamkeit. 
Das sind die zentralen Stichworte der Grundschulung. Die Frage ist nur: wie macht man das?! 
Wie achte ich meine eigenen Grenzen und die von anderen?! Wie schaffen wir sichere Orte, um sexualisierte Gewalt möglichst zu verhindern?! Welche Risiken gibt es im Begegnungsort Schule und wie können wir diese Risiken minimieren?!?
 
Um diese Fragen zu beantworten, setzen wir setzen uns in der Grundschulung mit folgenden Themenfeldern auseinander: Umgang mit Nähe und Distanz – Rechtliche Grundlagen, Zahlen und Definitionen sexualisierter Gewalt – Einschätzungen und Reaktionsmöglichkeiten, wenn ich mit einem Fall konfrontiert werde – Täter*innen Strategien – Aspekte des Schutzkonzeptes.
Das Ziel der Grundschulung ist keine Checkliste zum Abhaken. Die große Klammer um die Präventionsarbeit ist eine neue Kultur des Miteinanders: es geht um die Entwicklung einer Kultur der Achtsamkeit. Und das ist immer auch Haltungsarbeit.   
 
Sie erwartet kein Powerpoint-Bombardement, sondern ein methodischer Wechsel zwischen Input, Einzelarbeit, Arbeit in Kleingruppen und Austausch im Plenum. 
 
Referent: Uli Krause-Röhrs, Fachkraft zur Prävention sexualisierter Gewalt
Fachstelle sexualisierte Gewalt 
Landeskirchenamt
Der Ev. Luth. Landeskirche Hannovers
 Rote Reihe 6
30169 Hannover
mehr ...
Digitales Format
Mi, 24.04.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 26.04.2024 / 13:00 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXIII, Seminar 4

 (feste Ausbildungsgruppe) 

Leitung: Bettina Wittmann-Stasch, Dirk Bischoff

In der Qualifikation Schulseelsorge stehen Haltung und Methoden der Systemischen Seelsorge im Mittelpunkt, die Menschen mit ihren Lebens- und Handlungsstrategien in einer wertschätzenden und nicht bewertenden Haltung begegnet. Der Fokus liegt auf dem Erkennen von denk- und handlungsleitenden Mustern, dem Erschließen von Ressourcen und dem Finden von tragfähigen Lösungen. Systemisches Denken ist grundsätzlich zukunftsgewandt und handlungsorientiert. Es verfügt über ein breites Methodenrepertoire, das neben sprachlichen auch kreative Mittel einsetzt.  
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
Mai 2024
Do, 02.05.2024 / 10:00 Uhr – Fr, 03.05.2024 / 13:00 Uhr

Fachtag Schulseelsorge Kinder und Jugendliche in seelischer Not – Was Schulseelsorger*innen für psychisch belastete Schüler*innen tun können

für: Schulseelsorgende aus allen Schulformen und Absolvent*innen der Qualifikation Schulseelsorge 

 Leitung: Bettina Wittmann-Stasch, Dirk Bischoff, Arnim Hermsmeyer, Silke Meisner

Erwachsenwerden ist eine der spannendsten und zugleich schwierigsten Etappen im Leben. Wie können Lehrkräfte psychische Krisen ihrer Schüler*innen besser erkennen, verstehen, ihnen vorbeugen und ihre Schüler*innen bei der Bewältigung unterstützen? Es gibt kein Allheilmittel, schnell geht es meistens auch nicht. Stattdessen braucht es tausend kleine Schritte: Information und Aufklärung, Geduld und Zuversicht, Austausch im Kollegium, schulische und kommunale Vernetzung, Mut und Hoffnung. Einen Teil davon wollen wir inhaltlich beim Fachtag bereits anbahnen mit Themen wie: Jugendliche in seelischer Not: Daten, Fakten, WarnsignaleStressfaktoren, die Jugendliche belasten können Stigmatisierungen, Ängste, Vorurteile Was Lehrkräfte für Schüler*innen mit psychisch kranken Eltern tun könnenDer Fachtag Schulseelsorge ist als Treffpunkt der evangelischen Schulseelsorger*innen in Niedersachsen konzipiert und dient der Vernetzung untereinander. Er schließt einen Konferenzteil ein.
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
Mi, 22.05.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 24.05.2024 / 13:00 Uhr

„Klopfen“ und andere Möglichkeiten zur Selbsthilfe und mehr Achtsamkeit im Schulalltag

für: Schulseelsorgende aus allen Schulformen und Absolvent*innen der Qualifikation Schulseelsorge 

 Leitung: Bettina Wittmann-Stasch 

Aus der energetischen Psychologie stammt die Technik des Klopfens von Akupunkturpunkten. Bei Stress, störenden Emotionen und inneren Blockaden kann diese Methode effektiv als Selbsthilfetechnik eingesetzt werden, um wieder in einen ausgeglichenen und lösungsorientierten Zustand zu finden. 

Die Fortbildung vermittelt die Klopftechnik nach Michael Bohne und zieht auch Verbindungen zum triadischen Prinzip. Ein Wechsel aus Input und theoretischen Inhalten mit praktischen Übungen ermöglicht es, dass die Teilnehmenden das Erlernte sofort für sich nutzen können. 
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
Juni 2024
Mi, 05.06.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 07.06.2024 / 13:00 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXIII, Seminar 5

 (feste Ausbildungsgruppe) 

Leitung: Bettina Wittmann-Stasch, Dirk Bischoff

In der Qualifikation Schulseelsorge stehen Haltung und Methoden der Systemischen Seelsorge im Mittelpunkt, die Menschen mit ihren Lebens- und Handlungsstrategien in einer wertschätzenden und nicht bewertenden Haltung begegnet. Der Fokus liegt auf dem Erkennen von denk- und handlungsleitenden Mustern, dem Erschließen von Ressourcen und dem Finden von tragfähigen Lösungen. Systemisches Denken ist grundsätzlich zukunftsgewandt und handlungsorientiert. Es verfügt über ein breites Methodenrepertoire, das neben sprachlichen auch kreative Mittel einsetzt.  
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
Mi, 12.06.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 14.06.2024 / 13:00 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXIV, Seminar 2

 (feste Ausbildungsgruppe) 

Leitung: Arnim Hermsmeyer, Silke Meisner

In der Qualifikation Schulseelsorge stehen Haltung und Methoden der Systemischen Seelsorge im Mittelpunkt, die Menschen mit ihren Lebens- und Handlungsstrategien in einer wertschätzenden und nicht bewertenden Haltung begegnet. Der Fokus liegt auf dem Erkennen von denk- und handlungsleitenden Mustern, dem Erschließen von Ressourcen und dem Finden von tragfähigen Lösungen. Systemisches Denken ist grundsätzlich zukunftsgewandt und handlungsorientiert. Es verfügt über ein breites Methodenrepertoire, das neben sprachlichen auch kreative Mittel einsetzt.  
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
August 2024
Mi, 21.08.2024 / 15:30 Uhr – Mi, 21.08.2024 / 18:30 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXIV, Seminar 3 Kindeswohlgefährdung (digitales Format)

(feste Ausbildungsgruppe)

Leitung: Bettina-Wittmann-Stasch, Dirk Bischoff

Der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor Gewalt ist eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe. Schulseelsorger*innen haben hierbei eine wichtige Schlüsselposition, stehen aber auch vor besonderen Herausforderungen. Die Unsicherheit, ob eine Beobachtung noch „normal“ oder schon ein Hinweis auf eine mögliche Gefährdung ist, wird deshalb in dieser Fortbildung ein besonderes Augenmerk bekommen. 

Praktische Fragen wie „Was ist zu tun in einem Verdachtsfall?“ und „Was sollte bei Gesprächen beachtet werden?“ bekommen ebenso Raum. 

Für mehr Handlungssicherheit im Alltag wird der theoretische Input in konkreten Fallbeispielen vertieft. 
mehr ...
Digitales Format
Mi, 28.08.2024 / 09:00 Uhr – Mi, 28.08.2024 / 16:00 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXIII, Seminar 6 Grundschulung Prävention sexualisierter Gewalt (digitales Format)

(feste Ausbildungsgruppe)

Leitung: Bettina-Wittmann-Stasch, Dirk Bischoff

Sexualisierte Gewalt kommt in allen Bereichen der Gesellschaft vor, auch in der Schule.

Dieses Seminar dient dazu, dass

  • Risiken für sexualisierte Gewalt minimiert werden,
  •  Betroffenen sexualisierter Gewalt sensible Ansprechpersonen zur Verfügung stehen,
  •  Schulseelsorgende sich im Umgang mit diesem Thema sicherer fühlen, hinschauen und handeln.
Mit Vortrag und Übungen wird im Wechselspiel von Input und Einzel-, bzw. Gruppenarbeit zu Grundlagen und Handlungsmöglichkeiten im Themenkreis gearbeitet.
mehr ...
Digitales Format
September 2024
Mi, 04.09.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 06.09.2024 / 13:00 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXV, Seminar 1

 (feste Ausbildungsgruppe) 

Leitung: Bettina Wittmann-Stasch

In der Qualifikation Schulseelsorge stehen Haltung und Methoden der Systemischen Seelsorge im Mittelpunkt, die Menschen mit ihren Lebens- und Handlungsstrategien in einer wertschätzenden und nicht bewertenden Haltung begegnet. Der Fokus liegt auf dem Erkennen von denk- und handlungsleitenden Mustern, dem Erschließen von Ressourcen und dem Finden von tragfähigen Lösungen. Systemisches Denken ist grundsätzlich zukunftsgewandt und handlungsorientiert. Es verfügt über ein breites Methodenrepertoire, das neben sprachlichen auch kreative Mittel einsetzt.  
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
Mi, 18.09.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 20.09.2024 / 13:00 Uhr

Elterngespräche systemisch und konstruktiv führen

 für Schulseelsorgende aus allen Schulformen und Absolvent*innen der Qualifikation Schulseelsorge

Leitung: Bettina Wittmann-Stasch

Gespräche über heikle Themen sind für Lehrer*innen und Eltern nicht immer ganz einfach – gerade, wenn beide Seiten engagiert ans Werk gehen. Manche der systemischen Grundideen können in diesem Zusammenhang etwas Provokatives oder schwer Verdauliches haben: Zum Beispiel die Ideen, dass Fehler und Probleme Sinn machen, dass die Unterscheidung „richtig – falsch“ in manchen Situationen eher hinderlich als förderlich ist – oder auch, dass man mehr auf die Ressourcen als auf die Defizite schauen sollte.

Systemische Ideen und das dazugehörige Handlungsrepertoire können Beziehungen verbessern, Zugänge ermöglichen und schwierige Gespräche einfacher machen – auch bei Elterngesprächen. Dieses Denken in die Praxis zu holen, wird Teil der Fortbildung sein. 
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
November 2024
Mi, 06.11.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 08.11.2024 / 13:00 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXV, Seminar 2

 (feste Ausbildungsgruppe) 

Leitung: Bettina Wittmann-Stasch

In der Qualifikation Schulseelsorge stehen Haltung und Methoden der Systemischen Seelsorge im Mittelpunkt, die Menschen mit ihren Lebens- und Handlungsstrategien in einer wertschätzenden und nicht bewertenden Haltung begegnet. Der Fokus liegt auf dem Erkennen von denk- und handlungsleitenden Mustern, dem Erschließen von Ressourcen und dem Finden von tragfähigen Lösungen. Systemisches Denken ist grundsätzlich zukunftsgewandt und handlungsorientiert. Es verfügt über ein breites Methodenrepertoire, das neben sprachlichen auch kreative Mittel einsetzt.  
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
Mi, 13.11.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 15.11.2024 / 13:00 Uhr

Qualifizierung Schulseelsorge XXIII, Seminar 7

 (feste Ausbildungsgruppe) 

Leitung: Bettina Wittmann-Stasch, Dirk Bischoff

In der Qualifikation Schulseelsorge stehen Haltung und Methoden der Systemischen Seelsorge im Mittelpunkt, die Menschen mit ihren Lebens- und Handlungsstrategien in einer wertschätzenden und nicht bewertenden Haltung begegnet. Der Fokus liegt auf dem Erkennen von denk- und handlungsleitenden Mustern, dem Erschließen von Ressourcen und dem Finden von tragfähigen Lösungen. Systemisches Denken ist grundsätzlich zukunftsgewandt und handlungsorientiert. Es verfügt über ein breites Methodenrepertoire, das neben sprachlichen auch kreative Mittel einsetzt.  
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum
Mi, 20.11.2024 / 15:30 Uhr – Fr, 22.11.2024 / 13:00 Uhr

Notfälle an der Schule bewältigen - Schwerpunkt „Suizid“

für: Absolvent*innen der Qualifizierung Schulseelsorge sowie für evangelische Religionslehrkräfte aller Schulformen

Leitung: Bettina Wittmann-Stasch

in Kooperation mit der Notfallseelsorge im Zentrum für Seelsorge und Beratung der Ev.-luth. Landeskirche Hannovers und mit der Schulpsychologie des Landes Niedersachsen

In Schulen gibt es viele Arten von „Notfällen“, Todesfälle sind die besonders belastenden. Wenn es zu einem Suizid gekommen ist, spielen zusätzlich Schuldgefühle bei vielen Beteiligten eine große Rolle für die schulische Bearbeitung der Situation.
Was ist die Aufgabe einer Lehrkraft in einer solchen Situation? Welche Hilfestellungen gibt es?

In dieser Tagung werden wir uns vor allem mit diesen beiden besonderen Herausforderungen beschäftigen. 
Ziel dieser Fortbildung ist es, Möglichkeiten zu finden, Schüler*innen in akuten Krisen beizustehen und Wege der Verarbeitung in der Klasse wie in der Schulgemeinschaft insgesamt zu erarbeiten. 
mehr ...
Religionspädagogisches Institut Loccum | Uhlhornweg 10-12 | 31547 Rehburg-Loccum