Gebiet RLSB Braunschweig

Juni 2024
Mi, 19.06.2024 / 15:00 Uhr – Fr, 21.06.2024 / 15:00 Uhr

Vokationstagung: Mit Religionsunterricht etwas anfangen - Kommunikation und Verständigung

Vokationstagung: Mit Religionsunterricht etwas anfangen - Kommunikation und Verständigung
mehr ...
K6 Hotel | Kirschallee 6 | 38820 Halberstadt
August 2024
Mo, 12.08.2024 / 15:30 Uhr – Mi, 14.08.2024 / 13:00 Uhr

"Wenn der Tod an der Schultür klingelt ..." Basismodul Trauerintervention an Schulen

Niemand erwartet, dass sich Lehrer, Schüler oder Mitarbeitende mit einem Todesfall an der Schule oder deren Umfeld auseinandersetzen müssen. Falls doch, dann sind in kurzer Zeit eine Vielzahl von Entscheidungen zu treffen. Das Basismodul Trauerintervention soll sich zunächst mit eigenen Erfahrungen und Beobachtungen zum Thema "Tod an der Schule" beschäftigen und den Akteuren erste Hilfestellungen vermitteln, um angemessen mit Kolleginnen und Kollegen sowie Schülerinnen und Schülern zu arbeiten. Der Einsatz eines Trauerkoffers kann dabei ein gutes pädagogisches Hilfsmittel sein.

Der Kurs bietet neben Grundinformationen zu Krisen und Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTB), mögliche konzeptionelle Vorgehensweisen der Trauerintervention, bis hin zu Aufbau und Begleitung eines schuleigenen Interventionsteams. Für die Auseinandersetzung mit Krisenerfahrungen aus dem eigenen Schulalltag wird ebenfalls genügend Raum sein. Die inspirierende Klosteratmosphäre hoch oben auf dem kleinen Gebirgszug Huy bietet für dieses Thema den geeigneten Rahmen.

Leitung: Heiko Grüter-Tappe, ARPM (Mediator, Notfallseelsorger und Kriseninterventionsmanager)
Referent: Christian Lenz, Leiter der Krisenintervention ( KIT ), Landkreis Goslar

Fahrtkosten: Erstattung kann leider nicht erfolgen
Informationen über: heiko.grueter-tappe.lka@lk-bs.de, Tel.: 05331 - 802 519
mehr ...
Kloster Huysburg | Huysburg 2 | 38838 Huy/Dingelstedt
Mi, 21.08.2024 / 15:00 Uhr – Fr, 23.08.2024 / 13:00 Uhr

Nachhaltigkeit - ein Thema (nicht nur) für Schulen und Unterricht. Wir freuen uns auf Lehrkräfte aus allen Schulformen und mit allen Fächerkombinationen - herzlich willkommen!

2015 akzeptierten die Mitgliedsstaaten der UNO die‚ Agenda für nachhaltige Entwicklung‘. Die Agenda stellt eine gemeinsame Blaupause, also fast einen Bau- und Fahrplan dar für Frieden und Reichtum, für Menschen und den Planeten, jetzt und in Zukunft. So schreibt es die UNO sinngemäß.Herzstück der Agenda sind 17 Sustainable Developent Goals (SDGs), die Länder zur umgehenden Aktion in globaler Partnerschaft rufen. Es geht um das Ende von sozialer Ungerechtigkeit und Armut, um Gesundheit und Bildung, wirtschaftliches Wachstum – immer verbunden mit dem Einsatz gegen den Klimawandel und für den Erhalt von Wäldern und Ozeanen.Ein schöner Traum? Oder gelebte Realität in unseren Schulen, in unserer Gesellschaft? Zumindest gibt es seit dem Sommer 2021 den Erlass‚ Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)‘, der alle Schulformen und Jahrgangsstufen einschließt. Die nachhaltige Entwicklung in all ihren Dimensionen ist als Thema an den Schulen.

Während unseres Seminars im Oberharz – die Folgen des Klimawandels deutlich vor Augen – wollen wir uns mit der Geschichte und dem Inhalt der SGDs beschäftigen. Aber auch ganz praktisch schauen, was wir konkret machen können – in einzelnen Fächern, in der Schule, für die Gesellschaft. Wir lernen Beispiele kennen, wie es gehen kann. Und wir fragen danach, was denn Religion, Glaube und Kirche mit diesem Thema zu tun haben könnten.

Wir freuen uns auf Lehrkräfte aus allen Schulformen und mit allen Fächerkombinationen – herzlich willkommen!

Referenten: Jens Hepper, Fachberater BNE, Agrar- und Forstwissenschaftler, Katlenburg
Dr. Christian Klingbeil, Oberstudienrat Werner-von-Siemens-Gymnasium Bad Harzburg
Martin Stützer, Leiter ARPM

Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden! Anmeldeschluss: 14.06.2024
mehr ...
Internationales Haus Sonnenberg | Clausthaler Straße 11 | 37444 St. Andreasberg
September 2024
Fr, 20.09.2024 / 17:00 Uhr – So, 22.09.2024 / 15:00 Uhr

"Wir sind dann mal weg" - Pilgern auf dem Pilgerweg Hameln-Bodenwerder

„Noch mal aufbrechen - unterbrechen - Atempause holen - Farben sammeln für den Winter - Gottes Nähe suchen - füreinander da sein, Kraft tanken…“ Die Zeit ist nur kurz, aber dennoch wollen wir das Pilgern zum Herbstbeginn noch einmal in möglichst vielen Facetten auf zwei Etappen dieses geschichtsträchtigen Weges gemeinsam erfahren.Wir treffen uns in Hameln, angedacht ist der Start im Hamelner Münster. Unser Weg führt uns durch Flussauenlandschaft entlang der Weser über Grohnde und Hehlen nach Bodenwerder. Am Sonntag wird es noch einmal eine kürzere Pilgerrunde geben, bevor wir wieder die Heimfahrt antreten. Die Tagesetappe am Samstag beträgt ca. 26 km, sodass eine körperliche Grundfitness unerlässlich ist.Die Unterbringung während der Pilgerreise erfolgt in einfachen Hotels, in Einzelzimmern inkl. Frühstück. Die An- und Abreise wird individuell geregelt, ebenso die Verpflegung auf dem Weg und am Abend. Informationen über: heiko.grueter-tappe.lka@lk-bs.de, Tel. 05331 - 802 519
mehr ...
Hotel "Zur Börse" (Treffpunkt) | Osterstraße 41A | 31785 Hameln
August 2024
Mo, 12.08.2024 / 15:30 Uhr – Mi, 14.08.2024 / 13:00 Uhr

"Wenn der Tod an der Schultür klingelt ..." Basismodul Trauerintervention an Schulen

Niemand erwartet, dass sich Lehrer, Schüler oder Mitarbeitende mit einem Todesfall an der Schule oder deren Umfeld auseinandersetzen müssen. Falls doch, dann sind in kurzer Zeit eine Vielzahl von Entscheidungen zu treffen. Das Basismodul Trauerintervention soll sich zunächst mit eigenen Erfahrungen und Beobachtungen zum Thema "Tod an der Schule" beschäftigen und den Akteuren erste Hilfestellungen vermitteln, um angemessen mit Kolleginnen und Kollegen sowie Schülerinnen und Schülern zu arbeiten. Der Einsatz eines Trauerkoffers kann dabei ein gutes pädagogisches Hilfsmittel sein.

Der Kurs bietet neben Grundinformationen zu Krisen und Posttraumatischen Belastungsstörungen (PTB), mögliche konzeptionelle Vorgehensweisen der Trauerintervention, bis hin zu Aufbau und Begleitung eines schuleigenen Interventionsteams. Für die Auseinandersetzung mit Krisenerfahrungen aus dem eigenen Schulalltag wird ebenfalls genügend Raum sein. Die inspirierende Klosteratmosphäre hoch oben auf dem kleinen Gebirgszug Huy bietet für dieses Thema den geeigneten Rahmen.

Leitung: Heiko Grüter-Tappe, ARPM (Mediator, Notfallseelsorger und Kriseninterventionsmanager)
Referent: Christian Lenz, Leiter der Krisenintervention ( KIT ), Landkreis Goslar

Fahrtkosten: Erstattung kann leider nicht erfolgen
Informationen über: heiko.grueter-tappe.lka@lk-bs.de, Tel.: 05331 - 802 519
mehr ...
Kloster Huysburg | Huysburg 2 | 38838 Huy/Dingelstedt
Mi, 21.08.2024 / 15:00 Uhr – Fr, 23.08.2024 / 13:00 Uhr

Nachhaltigkeit - ein Thema (nicht nur) für Schulen und Unterricht. Wir freuen uns auf Lehrkräfte aus allen Schulformen und mit allen Fächerkombinationen - herzlich willkommen!

2015 akzeptierten die Mitgliedsstaaten der UNO die‚ Agenda für nachhaltige Entwicklung‘. Die Agenda stellt eine gemeinsame Blaupause, also fast einen Bau- und Fahrplan dar für Frieden und Reichtum, für Menschen und den Planeten, jetzt und in Zukunft. So schreibt es die UNO sinngemäß.Herzstück der Agenda sind 17 Sustainable Developent Goals (SDGs), die Länder zur umgehenden Aktion in globaler Partnerschaft rufen. Es geht um das Ende von sozialer Ungerechtigkeit und Armut, um Gesundheit und Bildung, wirtschaftliches Wachstum – immer verbunden mit dem Einsatz gegen den Klimawandel und für den Erhalt von Wäldern und Ozeanen.Ein schöner Traum? Oder gelebte Realität in unseren Schulen, in unserer Gesellschaft? Zumindest gibt es seit dem Sommer 2021 den Erlass‚ Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)‘, der alle Schulformen und Jahrgangsstufen einschließt. Die nachhaltige Entwicklung in all ihren Dimensionen ist als Thema an den Schulen.

Während unseres Seminars im Oberharz – die Folgen des Klimawandels deutlich vor Augen – wollen wir uns mit der Geschichte und dem Inhalt der SGDs beschäftigen. Aber auch ganz praktisch schauen, was wir konkret machen können – in einzelnen Fächern, in der Schule, für die Gesellschaft. Wir lernen Beispiele kennen, wie es gehen kann. Und wir fragen danach, was denn Religion, Glaube und Kirche mit diesem Thema zu tun haben könnten.

Wir freuen uns auf Lehrkräfte aus allen Schulformen und mit allen Fächerkombinationen – herzlich willkommen!

Referenten: Jens Hepper, Fachberater BNE, Agrar- und Forstwissenschaftler, Katlenburg
Dr. Christian Klingbeil, Oberstudienrat Werner-von-Siemens-Gymnasium Bad Harzburg
Martin Stützer, Leiter ARPM

Fahrtkosten können leider nicht erstattet werden! Anmeldeschluss: 14.06.2024
mehr ...
Internationales Haus Sonnenberg | Clausthaler Straße 11 | 37444 St. Andreasberg