Spirituell

Infolge der veränderten religiösen Sozialisation der Kinder und Jugendlichen sind die Religionslehrkräfte in der Schule für viele Schüler*innen die wichtigsten Ansprechpartner*innen in Glaubens- und Lebensfragen. Schüler*innen erwarten von ihnen zum einen fachlich fundierte Auskunft. Zum anderen aber wollen sie wissen, wie die Lehrkraft persönlich zum christlichen Glauben und zur Kirche steht.

Die folgenden Angebote dienen der spirituellen Orientierung und Vertiefung. Sie schließen verschiedene spirituelle Elemente ein und bieten einen Rahmen, eigene Glaubenserfahrungen und -anfragen einzubringen.

ONEMINUTESKY - Eine Video-Serie von Simone Liedtke

Ein Gegenstand, ein Erlebnis, ein Spruch, eine Perspektive - überraschend kann etwas zum Anlass für theologische Fragestellungen werden. Für einen Moment tut sich ein Himmel auf: ein Horizont, in dem Lebenserfahrungen und Lebensfragen aufscheinen und dazu herausfordern, sich ihnen zu stellen.

Die Videoclips von Dr. Simone Liedtke (RPI Loccum) lassen sich in Schule und Kirchengemeinde, in Unterricht und Andacht oder Gottesdienst einsetzen. Auch in der Jugendarbeit oder der Erwachsenenbildung kann mit diesen Videos gearbeitet werden.

zoé - leben mit anderen augen sehen

Zoé will zum Nachdenken anregen und Wege für eigene spirituelle Erfahrungen eröffnen. Wir suchen dafür Menschen, die Einblicke in ihr eigenes Arbeits- und Glaubensleben geben. Und natürlich stellen wir Macher uns selbst die Frage, wie wir es mit dem lieben Gott halten.

Hinter Zoé steht ein buntes Team aus Frauen und Männern mit der Lust auf ein neues Magazin. Viel Input kommt von einem Beirat mit Vertreter*innen verschiedener Schulformen. Die Bistümer Hildesheim und Osnabrück finanzieren das Magazin und die dazugehörige Website. Für die Unabhängigkeit des Mediums steht als Herausgeber die Dom Medien GmbH in Osnabrück.

Gedanke der Woche

„In der Farbenpracht des Herbstes zeigt Gott seine verschwenderische Seite.“

Kerstin Hochartz (ARP Oldenburg)