Kurs 5: Seelsorge im symbolischen und rituellen Kontext meines Glaubens

Kurs 5: Seelsorge im symbolischen und rituellen Kontext meines Glaubens

Themen: Symbol- und Ritualtheorie; Seelsorge mit Symbolen und Ritualen, persönliche Glaubensgeschichte, persönlichkeitsspezifisches Credo, Spiritualität
Zur Seelsorge gehört diese Auseinandersetzung mit zentralen Lebensthemen wie Schuld und Vergebung, Leben und Tod, Liebe und Hass, um Lebenssinn und Lebensdeutung. Symbole und Rituale können in den unterschiedlichsten Kontexten von Seelsorge Zugänge zu diesen großen Themen des Lebens und des Glaubens schaffen. Sie bieten Halt und Trost und können Menschen dabei helfen, neue Perspektiven zu finden und wieder handlungsfähig zu werden.
Neben eieNeben einer Einführung in tiefenpsychologische Symboltheorie und eine Beschäftigung mit Ritualen aus praktisch-theologischer Perspektive, geht es in diesem Kurs darum um biographische Zugänge zu Symbolen, die eigene Glaubensgeschichte, das „persönlichkeitsspezifische Credo“ und eigene Zugänge zu Spiritualität.

Informationen zu den Ausführenden

Leitung: Dagmar Reumke, Pastoralpsychologischer Dienst, Goslar
Mirko Gremse, Pastoralpsychologischer Dienst, Braunschweig
Heiko Lamprecht, ARPM

Wann

Wo

Evangelisches Zentrum Kloster Drübeck Tagungs- und Begegnungsstätte der Evangelischen Kirche Mitteldeutschland

Klostergarten 6
38871 Drübeck

Ihre Anfahrt mit Google Maps

Veranstalter

Arbeitsbereich Religionspädagogik und Medienpädagogik der Ev.-luth. Landeskirche in Braunschweig
Frau Lilie 05331 - 802 504

Zielgruppe

geschlossener Teilnehmerkreis