Kursreihe: Gottesbilder im Alten Testament

3. Teil "Gott, der Richter"

Wie kann man von Gott sprechen? Welche Begriffe werden verwendet, welche Bildmotive assoziiert, wenn Menschen darüber nachdenken, was mit diesen vier Buchstaben gemeint ist: G-O-T-T?
Wer auf Spurensuche im Alten Testament geht, stößt auf Stichworte wie Allmacht, Allwissenheit, Einzigartigkeit, Güte und Barmherzigkeit, die Gott im AT charakterisieren können. Aber es begegnet auch der Gerichtsgedanke, der ebenfalls Aspekte göttlichen Handelns beschreibt.
Allerdings gibt es nicht das eine Gottesbild in den atl. Schriften. Vielmehr weist die Rede von Gott ganz unterschiedliche Aspekte und Facetten auf. Nachhaltig haben drei Motive das Denken und Sprechen von Gott geprägt. Im Rahmen einer Kursreihe werden sie jeweils einzeln bedacht.
Die Einheiten am Vormittag bieten jeweils eine aktuelle, grundlegende Orientierung zum Thema. In der Nachmittagseinheit widmen wir uns der Frage, wie die entsprechenden Motive an die Schülerwelt anschlussfähig sind. Hier werden auch Unterrichtsmaterialien und -ideen zum Thema präsentiert und diskutiert

3. Teil „Gott, der Richter“

Diese wohl schwierigste Facette Gottes setzt eine Gesetzesgrundlage voraus, die den Beurteilungsmaßstab für den Richter bildet, so dass man sein Urteil und das Strafmaß nachvollziehen und akzeptieren kann. Auf diesem Gebiet tritt aber auch die heikle Frage nach Gottes Gerechtigkeit auf (Theodizee). Diese entzündet sich einerseits an den Kollektivstrafen, die auch Unschuldige erfassen kann, andererseits am Leiden des einzelnen Gerechten (Hiob).
Der erste Teil der Veranstaltung bietet eine grundlegende Orientierung und im zweiten Teil werden Unterrichtsmaterialien und - ideen zum Thema präsentiert und diskutiert.

Informationen zu den Ausführenden

Leitende:
Pfarrer Heiko LAMPRECHT, ARPM

Referierende:
Prof. Dr. Karin SCHÖPFLIN, Hamburg

Wann

Veranstalter

Arbeitsbereich Religionspädagogik und Medienpädagogik
05331 - 802504

Eintrittspreis/Kosten

10 €

Zielgruppe

Lehrkräfte aller Schulformen