Konfessionell-kooperativ unterrichten - Die Sakramente in den Kirchen

Sakramente als Thema im konfessionell-kooperativem Religionsunterricht - das setzt bei den Unterrichtenden sowohl voraus, die eigene konfessionelle Prägung als auch andere Ansichten kennenzulernen und zu durchdenken.

Konfessionell-kooperativ zu unterrichten ist mittlerweile an vielen Schulen in Niedersachsen der Regelfall, denn dadurch wird der Blick der Lehrkräfte und der Schüler*innen geweitet für die Perspektiven anderer Konfessionen und allen ermöglicht, sowohl die eigene konfessionelle Prägung als auch andere Ansichten kennenzulernen und zu durchdenken. Dies setzt bei den Unterrichtenden Sachkenntnisse gerade auch bei den theologischen Unterschieden und kirchlichen Differenzen voraus.
Die Veranstaltung nimmt das Verständnis und die Praxis der Sakramente in den Blick, die in der katholischen und der evangelischen Konfession unterschiedlich verstanden und gehandhabt werden. Neben einer Klärung der sachlichen Aspekte und einem Expert*inneninterview geht es um die Sichtung und Analyse von Unterrichtsmaterialien zum Thema. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der konkreten Übertragung auf den eigenen Unterricht.

Informationen zu den Ausführenden

Leitung: Jutta Renken-Sprick (ARO), Team der Studienleiter*innen aus den Studienseminaren Aurich und Wilhelmshaven

Wann

Veranstalter

Arbeitsstelle für Ev. Religionspädagogik Ostfriesland (ARO)
(04941) 96860

Zielgruppe

Religionslehrer*innen aller Schulstufen